Suche
  • Peggy Kaas

Zur Lebensfreude gehört Gesundheit, gutes Aussehen und körperliche Fitness!

Aktualisiert: März 18


Wie schafft man es bei einer 40 - 60 Stunden Woche gesund und fit zu bleiben und dabei auch noch gut auszusehen? Gesunde Ernährung, viel Schlaf, ausreichend Bewegung. Dieses Konzept gehört zum Thema "Anti Aging" und ist einer der meist gesuchten Begriffe in online Suchmaschinen. Wir wünschen uns doch alle, so lang wie möglich fit und gesund zu bleiben und uns dabei mindestens 10 Jahre jünger zu fühlen.

Doch sich gesund zu ernähren ist heute gar nicht so einfach. Massentierhaltung, lange Transportwege und künstliche Lagerhaltung von Obst und Gemüse: Unsere Lebensmittel haben sich in den letzten Jahren stark verändert - und dabei hat die Qualität leider sehr gelitten.

Das bedeutet, dass wir uns oft schlapp und antriebslos fühlen, schlecht schlafen,

Dagegen bietet die Pharma-Industrie bietet uns eine Vielzahl an Verjüngungsprodukten an: unzählige Vitaminpräparate mit einem bunten Mix an Inhaltsstoffen.

Aber - welche Vitamine benötige ich wirklich, was ist gesund und was hilft tatsächlich, den Alterungsprozess zu verlangsamen?

Glücklicherweise beschäftigt sich die Wissenschaft immer intensiver mit der Erforschung physiologischer Alterungsprozesse und die Ergebnisse dieser Untersuchungen bringen teils erstaunliche Erkenntnisse ans Licht.

Schon bekannte und auch neu entdeckte Inhaltsstoffe beeinflussen die Alterungsprozesse. Wenn wir älter werden, geht bei vielen Menschen aufgrund von Verkalkungen die Elastizität der Blutgefäße verloren. Einige internationale Studien zeigen, dass das fast vergessene Vitamin K2 nicht nur einen positiven Effekt auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat. Vitamin K2 reduziert nachweislich die Faltenbildung, sorgt für gesunde Zähne, verhindert Kalkablagerungen in Lunge, Niere, Milz und Leber, fördert das Zellwachstum und kann die Entwicklung von altersbedingter Osteoporose verzögern.

Das sind sehr gute Neuigkeiten für Menschen, die um ihre Gesundheit besorgt sind und selbst vorsorgen möchten.

Wer braucht Vitamin K2 und wozu?

Die Forschungsergebnisse der letzten 15 Jahre zeigen deutlich, dass Vitamin K2 eine positive Wirkung auf die Knochensubstanz und deren Erhalt hat und somit das Risiko, an Osteoporose zu erkranken, reduziert.

Ebenso wurde dokumentiert, dass eine regelmäßige Einnahme von Vitamin K2 dazu beiträgt das Gefäßsystem elastisch zu halten, was wiederum hilft der Entwicklung von Bluthochdruck entgegenzuwirken.

Die Schlussfolgerung ist: alle Menschen, egal welchen Alters, reduzieren das Risiko Herzkreislauf-Erkrankungen oder Osteoporose zu entwickeln, wenn sie täglich K2 zu sich nehmen.

#VitaminK2 #VitaminD3 #AntiAging #Gesundheit #Lebensqualität #gesundeKnochen #elastischeBlutgefässe #Alterungsprozesse #HerzKreislaufErkrankungen #Osteoperose #Bluthochdruck

38 Ansichten

® 2020 PS:KAAS GmbH